Kinderflohmarkt auf dem Henglarner Adventsmarkt

am 29. November 2015

  In diesem Jahr möchten wir wieder einen Kinderflohmarkt organisieren.

Alle, die gerne daran teilnehmen möchten und Spielzeug, Bücher, Stofftiere usw. zum Verkauf anbieten möchten, sind dazu herzlich eingeladen.

Der Kinderflohmarkt findet im Kinderzelt statt. Einzelne Plätze können wir nicht reservieren. Seid also rechtzeitig da.

Verkaufsbeginn ist mit der Eröffnung des Adventsmarkts um 13.00 Uhr.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

Martinszug in Henglarn 

Am

 Mittwoch, den 11. November 2015

 findet der Henglarner Martinszug statt.

 Beginn: 17.30 Uhr in der Kirche mit einer kurzen Andacht.

 Der Laternenzug führt ab Kirche, über Kirchstraße, Dammstraße, Kapellenstraße, Mühlenweg, Hübelstraße und Dammstraße zum Platz vor der Schützenhalle.

 Begleitet wird der Martinszug vom Musikverein und der Feuerwehr.

 Zum Abschluss wird vor der Schützenhalle die Geschichte vom Heiligen St. Martin vorgespielt, und die Brezeln werden verteilt.

 Der Förderverein des Kindergartens sorgt für Wurst und Getränke.

Wir freuen uns auf Euer und Ihr Kommen!

Feuerwehr – Musikverein – Kindergarten –

Förderverein Kindergarten – Krabbelgruppen – Heimatverein

Einladung zur

Terminabsprache 2016

und Adventsmarktvorbereitung

 Der Heimatverein Henglarn e. V. lädt zur Terminabsprache für das Jahr 2016 und zur Vorbereitung des diesjährigen Adventsmarktes am

 Freitag, 30. Oktober 2015,

um 20.00 Uhr

in die Gaststätte „Zur Post“

Kirchstr. 4, 33165 Lichtenau-Henglarn ein.

Tagesordnung

  • Absprache der Termine 2016 aller Henglarner Vereine und Gruppen
  • Organisatorisches und Planungsstand des Henglarner Adventsmarktes 2015

Alle Henglarner sind herzlich eingeladen.

19. Lichtenauer Wanderwochen

 Wanderung am 17.10.2015

„Henglarn“

Treffpunkt 13.00 Uhr Kluskapelle St. Lucia – Kapellenhof
Länge ca. 9 km
Dauer

ca. 3 Stunden

 Entlang der Altenau führt Sie Ortsheimatpfleger Hans-Georg Kahmen trockenen Fußes flussaufwärts über den schönen Altenau-Wanderweg von Etteln nach Henglarn. Auf Ihrer Wanderung genießen Sie die Artenvielfalt rechts und links der Altenau. Sie erfahren viel Wissenswertes über die Lebensader Altenau, aber auch über die verheerenden Ereignisse im Juli 1965, als die Altenau mit voller Kraft über die Ufer schwappte. Im Anschluss zeigt der Heimatverein Henglarn in der Gaststätte „Zur Post“ einen Originalfilm von 1965 über die Heinrichsflut in Henglarn. Hier klingt bei Kaffee und Kuchen ein schöner Wandernachtmittag aus.

WICHTIG: Bustransport ab Gaststätte „Zur Post“,

Abfahrt ca. 17.00 Uhr

Wenn Sie den kostenfreien Bus nutzen möchten, um ihr Auto aus Etteln abzuholen, bitten wir um Anmeldung bei der Marketinggemeinschaft Lichtenau bis zum 12.10.2015                           

Tel. 05295/9989528 oder info@die15.com

www.henglarn.de                                                                www.lichtenau.de

Information

Ab Mittwoch, 12.08.2015, wird täglich ab 10.00 Uhr die Festwiese für die 1.000-Jahr-Feier vorbereitet und hergerichtet.

Freiwillige Helfer sind herzlich willkommen.

 

Am 15.08.2015 und 16.08.2015 werden alle gebeten, ihre Fahnen aufzuhängen.

Anbei die Programme für die beiden Festtage anlässlich der 1000-Jahrfeier von Henglarn:

Samstag:          15.08.2015_-_Programm_Heimatnachmittag

Sonntag:          16.08.2015_-_Programm_Festmeile Sonntag

Henglarn Bild 1125

Henglarn wird 1.000!

 Festwochenende am 15./16. August 2015

Festmeile am 16. August 2015

Der Ort Henglarn feiert an diesem Wochenende sein 1.000-jähriges Bestehen. Verschiedene Legenden berichten, dass der Ort im Altenautal viel älter sein muss, und es ihn bereits in der Zeit Karls des Großen im 8. Jahrhundert gab. Im Jahr 1015 wurde Henglarn unter dem Namen „Hengilari“ jedoch erstmals urkundlich erwähnt. Seitdem gilt dieses Datum als Gründungsjahr des Dorfes.

 Das Jubiläum feiern die Henglarner zwei Tage:

Am Samstag, 15. August 2015, beginnt das Festwochenende um 14.00 Uhr mit einem Gottesdienst im Zelt auf der Festwiese. Im Anschluss ist vor allem die örtliche Bevölkerung zum Heimatnachmittag eingeladen. Der Festausschuss hat ein kurzweiliges Programm der Henglarner Vereine und Gruppen sowie eine Ausstellung mit Fotos von früher und heute zusammengestellt.

Die Festmeile öffnet am Sonntag, 16. August 2015, um 11.00 Uhr. In der Kirchstraße, die zur Fußgängerzone umfunktioniert wird, auf den angrenzenden Höfen und auf der Festwiese erwartet die Besucher und Gäste ein bunter Dorfmarkt. Henglarn zeigt sich von früher bis heute. Es gibt viel zu sehen wie historische Landmaschinen, Traktoren, Oldtimer, Kunsthandwerk und Schönes für Haus und Garten.

 Die Henglarner Treckerfreunde zeigen auf der Festwiese ein historisches Dreschen. Das Getreide wurde bereits Ende Juli unter großem Interesse von Zuschauern mit einem Binder gemäht.

 Zum abwechslungsreichen Programm für Groß und Klein gehören Auftritte der Musikvereine und Spielmannszüge aus Henglarn und den Nachbarorten, Auftritte des Gemischten Chores und des Volkstanzkreises, Tanzaufführungen, Zumba zum Mitmachen, ein Maislabyrinth u. v. m.

Für die kleinen Gäste gibt es viele weitere Attraktionen.

Natürlich gibt es auch allerlei Leckereien zum Probieren, beispielsweise frisches Steinofenbrot oder frisch Geräuchertes. Abends sorgt ein DJ für Stimmung im Festzelt.

Am Festwochenende kann auch die frischgedruckte Jubiläumsfestschrift und das Buch zur Henglarner Kirche erworben werden.

 

1.000_Jahre_Vorstand_2015_ohne_Orstvorsteher

Henglarn Bild 1125

Henglarn wird 1.000!

 Festwochenende am 15./16. August 2015

Festmeile am 16. August 2015

Der Ort Henglarn feiert an diesem Wochenende sein 1.000-jähriges Bestehen. Verschiedene Legenden berichten, dass der Ort im Altenautal viel älter sein muss, und es ihn bereits in der Zeit Karls des Großen im 8. Jahrhundert gab. Im Jahr 1015 wurde Henglarn unter dem Namen „Hengilari“ jedoch erstmals urkundlich erwähnt. Seitdem gilt dieses Datum als Gründungsjahr des Dorfes.

 Das Jubiläum feiern die Henglarner zwei Tage:

Am Samstag, 15. August 2015, beginnt das Festwochenende um 14.00 Uhr mit einem Gottesdienst im Zelt auf der Festwiese. Im Anschluss ist vor allem die örtliche Bevölkerung zum Heimatnachmittag eingeladen. Der Festausschuss hat ein kurzweiliges Programm der Henglarner Vereine und Gruppen sowie eine Ausstellung mit Fotos von früher und heute zusammengestellt.

Die Festmeile öffnet am Sonntag, 16. August 2015, um 11.00 Uhr. In der Kirchstraße, die zur Fußgängerzone umfunktioniert wird, auf den angrenzenden Höfen und auf der Festwiese erwartet die Besucher und Gäste ein bunter Dorfmarkt. Henglarn zeigt sich von früher bis heute. Es gibt viel zu sehen wie historische Landmaschinen, Traktoren, Oldtimer, Kunsthandwerk und Schönes für Haus und Garten.

 Die Henglarner Treckerfreunde zeigen auf der Festwiese ein historisches Dreschen. Das Getreide wurde bereits Ende Juli unter großem Interesse von Zuschauern mit einem Binder gemäht.

 Zum abwechslungsreichen Programm für Groß und Klein gehören Auftritte der Musikvereine und Spielmannszüge aus Henglarn und den Nachbarorten, Auftritte des Gemischten Chores und des Volkstanzkreises, Tanzaufführungen, Zumba zum Mitmachen, ein Maislabyrinth u. v. m.

Für die kleinen Gäste gibt es viele weitere Attraktionen.

Natürlich gibt es auch allerlei Leckereien zum Probieren, beispielsweise frisches Steinofenbrot oder frisch Geräuchertes. Abends sorgt ein DJ für Stimmung im Festzelt.

Am Festwochenende kann auch die frischgedruckte Jubiläumsfestschrift und das Buch zur Henglarner Kirche erworben werden.

 

1.000_Jahre_Vorstand_2015_ohne_Orstvorsteher

Historisches Mähen

 

Die Henglarner Treckerfreunde haben drei Wochen vor den Feierlichkeiten zur 1.000-Jahr-Feier am 16. August 2015 ein historisches Mähen vorgeführt. Trotz ungünstiger Wetterprognose hatten sich Besucher eingefunden, und das Mähen konnte nach einem heftigen Regenguss bei Sonnenschein doch noch stattfinden.

 Zunächst wurde das Mähen mit der Sense gezeigt. Hans Schuster (Bild 1) und weitere Treckerfreunde machten sich unter großem Interesse der Besucher an die Arbeit. Man konnte gut erkennen, wie langwierig und mühselig die Ernte vor dem Einsatz von Maschinen war. Beim Auflesen der Ähren ließ es sich Käthe Keuter (Bild 1) mit fast 90 Jahren nicht nehmen, die Halme zu Garben zusammenzubinden.

Bild 1

Bild 2

Anschließend wurde das Mähen mit dem Binder gezeigt. Heinz Schäfers (Bild 3 in der Mitte) aus Borchen hatte seine Gerätschaften zur Verfügung gestellt. Hierbei mussten die Garben nicht mehr per Hand gebunden werden. Aber auch das Aufpacken auf den Leiterwagen blieb eine anstrengende Arbeit, bei der allen mithelfen mussten. Das Mähen mit dem Binder war für die Kinder unter den Zuschauern ein Highlight, konnten sie doch die eine oder andere Runde mitfahren.

Bild 3

Das Dreschen des Getreides findet am 16. August 2015 auf der Festwiese zur 1.000-Jahr-Feier statt. Hierzu erwarten die Henglarner viele Gäste aus der Region.

 

 Historisches Mähen

Die Treckerfreunde Henglarn laden anlässlich der 1.000-Jahr-Feier am

 Samstag, 25.07.2015,

um 14.00 Uhr

auf dem Getreidefeld

an der Alten Schule

 zu einem historischen Mähen ein

(wetterabhängig).

 Es werden verschiedene Mähtechniken vorgeführt

und das Getreide wird anschließend für das Dreschen vorbereitet.

 

Treckerfreunde und Heimatverein freuen sich über viele Besucher.

 Für das leibliche Wohl ist gesorgt.